altes-angelgeraet-header2

optonic-teaserLeserfrage: Ich konnte vor einigen Jahren nicht widerstehen, als ich auf dem Flohmarkt einer Karpfenanglermesse diese alten Optonic-Bissanzeiger gesehen habe. Ich kenne Optonics noch aus den 90er Jahren, doch diese Teile scheinen viel ältere Modelle zu sein. Haben Sie Infos, wann sie hergestellt wurden?

 

Expertise: Der Begriff „Optonic“ ist aus der Geschichte des Karpfenangelns nicht wegzudenken. Im Jahre 1975 wurde das Patent für diesen bahnbrechenden Bissanzeiger angemeldet. Er war der erste „Alarm“, der ein Laufrad besaß, das durch die abziehende Schnur in Bewegung versetzt wurde. Die elektronische Bisserkennung erfolgte dann über eine Lichtschranke im Inneren, die von einem Rotor unterbrochen wurde, sobald sich das Laufrad drehte. Damit war es erstmals möglich, anhand eines akustischen Signals zu hören, ob der Fisch schnell oder langsam abzog.

optonic

optonic2

Fotos: Der Optonic ist wohl der bekannteste elektronische Bissanzeiger aller Zeiten. Das technische Prinzip des Laufrades findet noch in den meisten modernen Bissanzeigern Verwendung. (Fotos: W. Kalweit)


Ihr Modell, der „Latching Sensor“, wurde ca. ab 1982 vertrieben. Seine Besonderheit war eine nachleuchtende LED und vor allem die Möglichkeit, über ein Verlängerungskabel eine Sounderbox anschließen zu können. Ein komplettes Set in einem solch tadellosen Zustand ist absolut selten und für Sammler von alten Bissanzeigern und klassischem Karpfenangelgerät eine wahre Freude.

Wolfgang Kalweit

 

Info: Sie haben alte elektronische Bissanzeiger und wollen diese evtl. verkaufen? Gerne mache ich Ihnen ein faires Angebot!